Pressetext Blessing

In einer ergänzenden Zusammenarbeit verschiedener Texter entstand im Sommer 2010 ein frischer Booking- und Presse-Text für den Hamburger Gestalter und DJ Christian Doering / Blessing. Auf Basis des hier dokumentierten Textes schrieb der in Amsterdam weilende Publizist Christopher Helt sein englischsprachiges Portrait für Blessings Booking-Agentur In Love With. Christian Doering ist den lieben langen Tag lang in ganz unterschiedlichen Projekten unterwegs, und nur wer flüchtig über seine Berufsbezeichnungen hinwegliest, verkennt, dass zwischen seinen kreativen Tätigkeitsfeldern ein innerer Zusammenhang besteht: Christian Doering arbeitet wochentags und manchmal -nachts als Art Director bei der Hamburger Design- und Werbe-Agentur “Kolle Rebbe”. Seine Samstagnachmittage – offensiv als Ausgleich geplant – verbringt er hinter dem Tresen des wohlsortierten Plattenladens Smallville auf Sankt Pauli. Wenn gerade niemand zur Tür reinkommt und nach dem frischesten Vinyl verlangt, skizziert er hier seine Entwürfe für Plattencover, Poster und Label Art Works – und stellt seine DJ Sets zusammen, die er im Hamburger Pudel, Berliner Cookies oder Dortmunder Versteck auflegt.

DJ Sets

Deep House, Detroit, Chicago und Minimal bilden den Fundus, auf den Blessings Sets zurückgreifen. Eine schlanke Linie durch eine klar umrissene musikalische Richtung ist seine Sache nicht – lieber steckt Christian Doering einen mutigen, kurvenreichen Kurs durch die verschiedenen Musikstile ab, der gleichermaßen elegant wie tanzbar rüberkommt.

Klangästhetisches Zuhause ist für Blessing der “Dial Records” Sound geworden – diese verhaltene, mitunter frickelige und ansprochsvolle Richtung des Elektro, die eine gewisse Wärme und Experimentierfreude mitbringt. Das Hamburger “Dial” Label, dessen Protagonisten das Renommé von Pudel und Uebel & Gefährlich maßgeblich schufen, ist die Hausmarke vieler aus dem Smallville Umfeld. Blessings Art Works prägen folgerichtig die Cover einer ganzen Reihe “Dial” und “Laid” Releases.

Art Works

Christian Doering transferiert seine elektronisch-musikalischen Vorlieben auf seine klaren, kühlen Erscheinungsbilder – und umgekehrt: Die Clicks und Cuts in den Tracks seiner Plattensammlung entsprechen den feinen Linien und Typografien seiner Exponate, Cover und Plakate. Eine klangliche und grafische Welt wie aus einem Guss – konzentriert, auf den Punkt gebracht und von einer lichten Klarheit und Eleganz.

Dass beides – der aus dem Smallville Umfeld hervorgegangene “Dial Records” Sound und Blessings “Laid Records” Art Work – mittlerweile stilprägend ist, kommt nicht von ungefähr. Grafiken und Corporate Designs aus dem Maison Blessing kommen ungeheuer zeitgenössisch daher – wohl deshalb gerade weil sie so klassisch und elegant wirken. Typografien, Muster und Oberflächen stecken voller Bezüge und Querverweise. Anspielungen und historische Verweise schlummern hinter jeder Serife.

Referenzen

Maison Blessing Art Work / Design / Gestaltung
Dial Records, Dial Allnighter, Deal Records, Laid Records, Derivé Records, Smallville Allnighter.

Blessing DJ Sets
Club der Visionäre / Berlin, Berghain Kantine / Berlin, 103 Club / Berlin, Golden Pudel Club / Hamburg, Uebel & Gefährlich / Hamburg, Betalounge / Hamburg, Kubik / Hamburg, Fleetstreet / Hamburg, Atomino / Chemnitz, Versteck / Dortmund

In Love With Portrait von Christopher Helt

Blessing has the gift to sculpture the unsaid into sound and vision. Mutating thoughts and feelings into concrete contemplation. As a designer he seeks for the transition between music and images. Being a part of Dial Records he represents the versatility of the label founded by Peter M. Kersten and David Lieske. His sleeve-layout for the highly appreciated Dial sublabel Laid is a perfect example for expressing the identity of both label and featured artists like Rick Wade, Fred P, John Roberts and many more. Showcasing that all fields of expression, may it be sound, visuals or physical representation are in complete symbiosis within the Dial-Family.

Blessing is also a member of the Hamburg based label Smallville Records and can often be found in the eponymous record store, sharing his love for records and sympathy with customers, friends and other music lovers.

Not only for Dial and Smallville but also for labels like Laid, Deal, Hello?Repeat, Curle, Story, Dérive, Safer, Wordandsound and Present/Delsin he manages to visualize profiling sounds into deeply devoted artwork. His flyer-designs for the Dial Allnighter parties in clubs like the Panorama Bar and other venues all over the world are a true amendment to the events. His graphic invitations succeed to free house parties from of a regular club context and bending them softly into a fragile gathering of friends before they even take place.

As a DJ, Blessing won’t let himself capture by just one style. Words like deep, modern, soulful and honest and geographical installments like Detroit, Chicago and Hamburg are equally allowed adjectives to describe the musical selection of Blessing.

A club is one of the few places where you can leave the unspoken to be the only truth. Everything else will be settled by music, transferred through sound waves. And if the music in that situation is in the hands of a DJ like Blessing, you can be sure that you will leave the night nurtured and bespoken. Singled out by fate, quoted out of context. Blessed.

Maison Blessing Website
In Love With Website
Dial Records Website
Smallville Website

04.05.2010
von scoop think tank

Kommentieren