Mobile Application Hamburger Theaternacht

Stärker als jede einzelne Bühne der Hansestadt setzt die Hamburger Theaternacht auf digitale Medien, um ihren Besuchern auf dem Parcours durch 40 Theater den größtmöglichen Service an die Seite zu stellen. Folgerichtig launchen die Veranstalter eine Woche vor der Hamburger Theaternacht 2011 eine eigene App – und sprachen vorab mit Felix Pace von der Hamburger Guerilla- & Online-Marketing Agentur Subliminal Society, die gemeinsam mit den Programmierern von YU:AR die Application auf den Weg gebracht hat.

Hallo Felix. Was habt ihr für einen Hintergrund und wie ist die Zusammenarbeit mit der Hamburger Theaternacht zustande gekommen?

Felix Pace: Die “Subliminal Society” ist eine Guerilla- & Online-Marketing Agentur. Wir entwerfen und betreuen Konzepte für die unterschiedlichsten Kunden, von Warner Music bis Sony Pictures, von Sony Ericsson bis Daimler-Benz. Für die Hamburger Theaternacht produzieren wir gerade wieder die Podcast-Reihe. Im letzten Jahr hatte die einen Rekordzugriff von 13.000 Views in nur einem Monat. Da wir auf der Theaternacht im vergangenen Jahr auch den Abschlussfilm gedreht haben, ist uns aufgefallen, dass es gar nicht so einfach war, die einzelnen Theater und Bushaltestellen zu finden. Um das zu vereinfachen, haben wir in diesem Sommer eine mobile App entworfen.

Vor welche Herausforderungen sieht man sich gestellt bei einem Projekt aus dem Kultursektor?

Felix Pace: Die spannende Aufgabe war, so viele unterschiedliche Theater und so unterschiedliche User unter einen Hut zu kriegen. Die App sollte einfach gestaltet und für alle Nutzer leicht zugänglich sein, gleichzeitig wollten wir aber so komplexe Strukturen wie das große Programm und die Navigation während der Theaternacht gut abbilden.

Auf was habt ihr bei der Konzeption der App den Fokus gelegt, wie arbeitet sie?

Felix Pace: Die App vereinfacht in erster Linie die Navigation während der Theaternacht. Mit der zentralen GPS-Navigation findet der Theaternachtbesucher jederzeit das nächstliegende Theater oder die angrenzende Busstation – inklusive aller Veranstaltungs- und Abfahrtszeiten. Über Programmänderungen oder Warteschlangen informiert ein eingebetteter Newsticker.

Was ist der Mehrwert der mobilen App für den Theaternacht-Besucher?

Felix Pace: Mit der neuen Application spart man wertvolle Zeit und kann am 10. September mindestens ein Theater mehr besuchen. Die Shuttlebuslinien und Alsterschiffe können viel ökonomischer genutzt werden, so lässt sich die Hamburger Theaternacht mit Übersicht und ohne Stress und Zeitdruck genießen.

Wie und wo kann ich die neue App bekommen?

Felix Pace: Die Hamburger Theaternacht Application ist seit heute früh freigeschaltet und kann kostenfrei im iTunes Store oder auf www.hamburger-theaternacht.de heruntergeladen werden.

01.09.2011
von scoop think tank

Kommentieren